Brillenreinigungstücher aus Bio Leinen

Brillenreinigungstücher aus Bio Leinen
16. Januar 2020 Fazinettel
In Allgemein, Geschenke, Ratgeber

Brillenputztücher aus Mikrofaser sind die derzeit wohl beliebtesten Variante um Brillen wieder sauber von Schmutz und Fett zu bekommen. Doch ist das die beste Option? Wie steht es mit feuchten Brillenputztüchern. Und eigentlich geht es auch noch einfacher, natürlicher und nachhaltiger, mit Brillenputztüchern aus Bio Leinen. Was sind also die besten Brillenreinigungstücher? Alle Infos findet Ihr in diesem Beitrag.

1. Die Arten von Brillenputztüchern

Es gibt verschiedenste Arten von Brillenputztüchern und es stellt sich natürlich die Frage, welche Brillenputztücher besser sind. Dafür gibt es mehrere Faktoren

  • Reinigung der Brille
  • Schädlichkeit der Tücher für die Brille (chemische Reaktionen, Kratzer)
  • Umweltverträglichkeit

1. 1 Feuchte Brillenreinigungstücher

Feuchte Brillenreinigungstücher verschmieren den Schmutz auf den Brillen, reinigen diese aber meist nur unzulänglich! [Quelle: NDR]

Feuchte Brillenreinigungstücher sind heutzutage die Standardvariante für viele Brillenträger, aber verwendet diese Tücher besser nicht!

Wir sprechen hier von den Tüchern, die in einer Art Reinigungsflüssigkeit getränkt sind und verpackt sind. Diese chemische Flüssigkeit führt zwar dazu, dass der Schmutz scheinbar schnell entfernt ist, verteilt diesen jedoch nur und macht das Glas mit jeder Verwendung “schlieriger”.  Diese Flüssigkeit hinterlässt also meist einen kleinen Film, der sogar manche Gläser angreift. Abgesehen davon, sind die Chemikalien und die Verpackung schädlich für die Umwelt und stinken meist gehörig.

1.2 Mikrofasertücher

Derzeit sind die meist erhältlichen Brillenreinigungstücher aus Mikrofaser. Natürlich weist dieses Material einige positive Eigenschaften aus und hat durch die weiche und großflächige Oberfläche gute Putzeigenschaften.

Doch stellt sich die Frage: Sind Mikrofasertücher umweltschädlich? Die Anwort ist Ja! Erstens werden Mikrofasertücher aus Polyester gemacht, dieses Material wird aus fossilen Stoffen hergestellt. Zweitens gelangen die kleinen Fasern in die Umwelt und sogar in unseren Körpern. Mikrofasertücher sind also schlecht für die Umwelt und deine Gesundheit.

Wie Greenpeace auch bekräftigt: “Kunstfasern werden aus Erdöl hergestellt, dazu ist viel Energie notwendig, weit mehr als bei der Baumwollproduktion. Die meist genutzte Kunstfaser ist Polyester. Sie hat inzwischen einen Anteil von über 60 Prozent der in Textilien eingesetzten Fasern. In der Waschmaschine werden diese Kunstfasern zum Problem.

Beim Waschen lösen sich kleinste Faserteile, sogenannte Mikrofasern, aus unserer Kleidung. Für Mikrofasern aus Synthetikstoffen gilt: Sie sind nichts anderes als Mikroplastik, und genau wie Kunststoffkügelchen aus Kosmetikprodukten und Abrieb von Plastikverpackungen landen sie letztlich im Meer.

Sie werden nicht durch natürliche Prozesse abgebaut und bleiben über Hunderte von Jahren im Umlauf. Plastik ist nicht grundsätzlich giftig, allerdings lagern sich im Meer Schadstoffe daran an: Fische und andere Meeresbewohner verschlucken das belastete Plastik, über die Nahrungskette landet es in unserem Essen.”

1.3 nachhaltige Brillenreingungstücher aus Bio Leinen und Bio Baumwolle?

Welche Alternativen gibt es also noch? Natürlich liegen die klassischen Stoffe, wie Baumwolle und Leinen auf der Hand. Baumwolle hat den Vorteil, das es sehr weich ist, den Nachteil, dass es Feuchtigkeit nicht so gut aufnimmt wie Leinen. Außerdem hinterlässt Baumwolle auch öfters Fasern am Brillenglas.

Die perfekte Lösung ist also das gut bewährte Leinen!! Leinen ist ein Stoff, der in Europa Jahrhunderte für verschiedenste Anwendungen verwendet wurde. Durch den Import von Baumwolle wurde Kleidung aus Leinen großteils vernachlässigt. Durch die späteren Plastikkonzerne, die Mikroplastik Produkte, wie Mikrofaser in die Märkte pumpten geriet das Leinen auch für sinnvolle alltägliche Anwendungen in Vergessenheit.

Nun ist der Zeitpunkt, wo sich diese Entwicklung umdreht. Denn Leinen bietet für viele Anwendungen perfekte Eigenschaften.

Es ist

  • extrem saugfähig,
  • nimmt somit Schmutz, Fett und Wasser sehr schnell auf,
  • sehr weich, wenn es richtig verwebt wurde, und
  • extrem lange haltbar.

Das Leinen Tuch eignet sich somit perfekt als Brillenputztuch! Es kann immer wieder gewaschen und wiederverwendet werden, wird ein treuer Begleiter und ist dabei auch noch gut zur Umwelt. Was will man mehr?

2. nachhaltige Brillenreinigungstücher aus Bio Leinen kaufen

Bislang gibt es nicht viele Möglichkeiten um Brillenreinigungstücher aus Bio Leinen zu kaufen. Wir von Fazinettel haben uns lange auf die Suche gemacht und die perfekten Leinenstoffe gefunden, die weich, saugfähig und gleichzeitig schön und lange haltbar sind. Die feinen Leinenstoffe kratzen auch nicht und sind somit die perfekte Pflege für die Brillengläser.

Die Stoffe für unsere Tücher werden sogar in Österreich verwebt und genäht. Die Fazinettel Stofftaschentücher eignen sich also auch perfekt als Brillenreinigungstücher.

3. Brillenputztücher aus Leinen richtig anwenden

Das beste an der Anwendung von Brillenreinigungstüchern aus Bio Leinen von Fazinettel ist: Sie ist sehr einfach.

Verwenden Sie einfach ein wenig Wasser und lassen sie dies entweder über die Brille oder über das Tuch laufen. Schon können Sie die Brille reinigen. Mit dem trockenen Teil des Tuches wischen Sie die Brille trocken! Fertig!

Sie werden erstaunt sein, wie sauber die Brille mit einem einfachen Tuch und Wasser wird und wie wenig man eigentlich braucht um Brillen gut zu reinigen. Deine Brille und natürlich die Brillengläser bleiben somit langfristig sauber und schön.

Hier sind unsere Brillenreinigungstücher aus Bio Leinen

Comments (0)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

code